Glücklich und aufgeregt

Ich habe sie gefunden, die Stadt in die ich ziehen möchte. Seit zwei Tagen bin ich total aufgeregt, weil ich bei meiner Studiums-Recherche auf sie gestoßen bin. Und es passt wirklich alles. Es gibt dort zwei Studiengänge, die mich sehr interessieren, für die ich mich bewerben werde. Einer Zulassungsbeschränkt, der andere nicht. Das gibt mir etwas mehr Gelassenheit. Gerade bin ich ganz kribblig und aufgeregt, würde am liebsten diese Ferien nutzen um dort hinzufahren. Allerdings könne ich die schönen Café und Restaurants nicht genießen, noch irgendwo unterkommen. Hoffentlich, wird sich das im Sommer ändern, sodass ich sie richtig besichtigen kann. Ich habe aber auch schon mit jemandem gesprochen, der dort war und meine Erwartungen bestätigt. Bisher hatte ich bei keiner anderen Stadt dieses Gefühl. Es gibt dort einen Fluss und viel Grün ringsherum. Dort könnte ich mit meinem neuen (gebrauchte) Fahrrad, das ich seit gestern besitze, radeln und wandern. Es ist eine Kleinstadt mit umwerfender Architektur. Es gibt Bioläden und Cafés und Restaurants mit veganen Optionen, einen Wochenmarkt und eine historische Altstadt.

Zwar werde ich mich auch noch in anderen Städten bewerben, aber das ist gerade meine Nummer eins. So lassen sich auch gerne meine Nachbarn aushalten, von denen ich immer noch jedes Wort und Geräusch höre. In einem halben Jahr werde ich diese schreckliche Wohnung endlich hinter mir lassen. Ah und die Uni der Stadt ist auch auf Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen eingestellt, vermutlich weil es dort auch einen Sitz der Lebenshilfe gibt. Auf der Homepage gibt es jedenfalls sehr viel Informationen und es gibt sogar verschiedene Ansprechpartner für unterschiedliche Behinderungen. Ich habe ja beschlossen es offen zu legen und mir an der Uni, an die ich letztendlich gehe, mir Unterstützung zu holen. Es ist schon mal ein gutes Gefühl, dass alleine die Homepage ganz viel differenzierte Unterstützung und Information bieten. Wie es dann wirklich ist, wird sich zeigen. Ich bin einfach so unendlich aufgeregt, wenn ich daran denke der überfordernden Großstadt endlich den Rücken zu kehren und mir etwas auszusuchen, was zu mir als Person und meinen Bedürfnissen passt. Ein Hoch auf Therapie, dass ich mittlerweile weiß, welche das sind!

Gerade habe ich auch noch eine E-Mail erhalten für einen telefonischen Beratungstermin nach Ostern zu verschiedenen Dingen bezüglich Sonderanträgen etc. Die Beratung ist mit einer Frau, der ich geschrieben habe für den Bereich „Studium bei chronischen und/oder psychischen Erkrankungen und bei Teilleistungsstörungen“, was super passt, weil Endometriose ja auch nach dazu kommt zu dem Psychischen. Ach, ich bin gerade einfach total glücklich und aufgeregt.

Das Kämpfen und Aushalten lohnt sich, es geht weiter!!! Es gibt zwar noch viele Hindernisse, wie angenommen zu werden und auch eine Wohnung zu finden, aber bei dem Studiengang ohne Zulassungsbeschränkung mache ich mir mit meinem Schnitt eigentlich keine Sorgen.

So, gleich radle ich mal auf meinem neuen Fahrrad zum Einkaufen bei diesem herrlichen Wetter!

3 Gedanken zu “Glücklich und aufgeregt

Sobald du einen Kommentar verfasst und absendest, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Name und ggf. deine Website in der Datenbank dieses Blogs gespeichert wird.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s